Neuer Auftrag von Casan Aluminium

Extrutec liefert eine komplette neue hochmoderne Profilkühlanlage für die geplante neue 8"-28MN-Strangpresslinie für Cansan Aluminium in Bursa, Türkei, bestehend aus einer Zwei-Zonen-Wasserabschrecksektion (1m+2m) und einer ca. 8m langen Hochgeschwindigkeits-Luftkühlsektion, beide integriert in einer Kühlhaube und entsprechendem Auslauftisch. Die Installation ist für Mitte 2022 geplant.

Zusätzlich liefert extrutec eine komplette neue hochmoderne Profilkühlanlage für die geplante neue 10"-44MN-Strangpresslinie für Cansan Aluminium, bestehend aus einer Zweizonen-Wasserabschrecksektion (1m+3m) und einer ca. 8m langen Hochgeschwindigkeits-Luftkühlsektion, beide integriert in einer Kühlhaube und entsprechendem Auslauftisch. Die Installation ist für die Jahreswende 2021/2022 geplant.

Umzug in das neue Firmengebäude

Ab heute (21.01.2021) ist die extrutec GmbH unter ihrer neuen Adresse (Feldstraße 25, 78345 Moos) zu erreichen. Der neue Standort ist lediglich fünf Kilometer von dem ehemaligen Firmensitz entfernt. Für die Anreise und Unterbrindung von Besuchern ändert sich daher kaum etwas. Mit dem Einzug in das neu gebaute Firmengebäude geht die extrutec GmbH einen weiteren wichtigen Schritt in die Zukunft. Auf die Energieeffizienz des neuen Gebäudes wurde dabei besonderen Wert gelegt.

U. Günter: „Genau wie bei unseren Produkten, möchten wir bei unserem neuen Firmengebäude im Thema Energieeffizienz mit einem guten Beispiel voran gehen.“

Berichterstattung in der aktuellen Ausgabe der Prozesswärme

Verbesserung des Prozess- wirkungsgrades bei einem hybriden Erwärmungskonzept

Die Kombination einer induktiven Bolzenerwärmungsanlage mit einem gasbeheiztem Vorerwärmungsofen ist ein leistungsfähiges Verfahren, welches bei der flexiblen Erwärmung von Nichteisenmetallen erhebliche prozesstechnische Vorteile bietet. In der Strangpressindustrie, insbesondere für Aluminium, ist dieses Konzept als Stand der Technik zu bezeichnen. Die energieeffizienteste Variante ist hier der sogenannte Inlineofen, der beide Erwärmungssysteme direkt hintereinander miteinander verbindet, um die thermischen Verluste merklich zu reduzieren. Im nachfolgenden Fachbericht wird die Möglichkeit der verbesserten Abwärmenutzung beschrieben und Betriebsdaten und Energieverbrauchswerte werden dargestellt.

Den Ausführlichen Artikel finden Sie hier oder auf unserer News & Presse Seite hier.

Metef Bologna 2021 wird verschoben

Die internationale Fachmesse für Metallproduktion metef in Bologna wird auf den 10. bis 12. Juni 2021 verschoben. Wie bereits angekündigt, wird extrutec auf der Messe trotz der Terminverschiebung vertreten sein.

Genauere Informationen zur Messe finden Sie hier.

Berichterstattung im Internationalen ALUMINIUM Journal

Anlässlich der neuen Außendarstellung erschien in der November Ausgabe des Internationalen ALUMINIUM Journal ein mehrere Seiten umfassender Artikel, der die Neuerungen im Hause extrutec darstellt. Die neue Außendarstellung spielte neben der Berichterstattung zum Inline Ofen 2.0 und der Vorstellung der extrutec Eco Show Unit (ESU) jedoch nur eine untergeordnete Rolle. Sie spiegelt lediglich die interne Weiterentwicklung der extrutec GmbH wider.

 

Der Artikel steht unter der Gesamtüberschrift „Wir haben die Zeit genutzt“. Dies spielt auf die vielseitigen Neuerungen, welche während der Corona-Krise entstanden sind, an.

 

Den Ausführlichen Artikel finden Sie hier oder auf unserer News & Presse Seite hier.

Neue extrutec Außendarstellung wird veröffentlicht

Gleichzeitig mit dem Erscheinen der Novemberausgabe des International ALUMINIUM Journal und der Aluminium Praxis stellt extrutec auf die neue Außendarstellung um. In beiden Magazinen ist extrutec mit der neuen Außendarstellung und ausführlicher Berichterstattung vertreten. Neue Farben und ein überarbeitetes Logo spiegeln die interne Weiterentwicklung im Hause extrutec wider. Die Ausrichtung hin zu einem ganzheitlichen Lösungsanbieter für verschiedene Industriezweige beziehungsweise verschiedene Metalle, einhergehend mit der Gründung der neuen Geschäftssparte Elektroofenbau / Induktionstechnik, ist Auslöser dieser optischen Veränderung.

Ausführlichere Hintergrundinformation finden Sie hier.