Informationen zum Datenschutz bei Nutzung der Website

Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Nutzerverhalten. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes NEU (BDSG) sowie aller weiteren einschlägigen Gesetze zur Verarbeitung personenbezogener Daten.

I. Verarbeitung personenbezogener Daten

(1) Wir erheben grundsätzlich nur die Daten, die gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben, die zum Vertragsabschluss erforderlich sind oder die wir aufgrund unseres berechtigten Interesses erheben dürfen. Es sind keine negativen Konsequenzen mit der Nichtbereitstellung dieser Daten verbunden. Allerdings kann die Nichtbereitstellung im Einzelfall zum Beispiel die Kommunikation mit Ihnen erschweren bzw. verzögern.

(2) Ihre personenbezogenen Daten werden jederzeit durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust und Missbrauch geschützt. Sie werden in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Wenn Sie sich auf unserer Website bewegen, werden Ihre personenbezogenen Daten bei der Übermittlung durch die sog. Transport Layer Security-Technologie (TLS) verschlüsselt. Das bedeutet, dass die Kommunikation zwischen Ihrem Computer und unseren Servern unter Einsatz eines anerkannten Verschlüsselungsverfahrens erfolgt.

(3) Teilweise werden Ihre Daten von uns an Dritte und / oder Auftragsverarbeiter (z.B. IT-Dienstleister) übermittelt, die uns bei der Verarbeitung personenbezogener Daten unterstützen, indem sie uns z.B. bei der Erfüllung gesetzlicher Pflichten helfen. Sind Dritte gleichzeitig Auftragsverarbeiter, wurden sie von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Auftragsverarbeiter sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig durch uns kontrolliert.

II. Verantwortlicher der Verarbeitungen

„Verantwortlicher“ gemäß Art. 4 Abs. 7 DSGVO ist:

extrutec GmbH
Fritz-Reichle-Ring 2
78315 Radolfzell

E-Mail: info@extrutec-gmbh.de
Telefon: +49 (7732) 9391390

III. Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Beauftragter für den Datenschutz
c/o extrutec GmbH
Fritz-Reichle-Ring 2
78315 Radolfzell
E-Mail: data.protection@extrutec-gmbh.de

IV. Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen ergeben sich aus der Vorschrift des Art. 6 DSGVO, wobei unsere Datenverarbeitungen vorwiegend

  • auf Grundlage einer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO
  • zur Vertragserfüllung, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit b. DSGVO
  • zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO
  • zur Wahrung berechtigter Interessen, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO

erfolgen.

 

V. Ihre Rechte als Betroffene/r

(1) Sie haben gemäß der DSGVO gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“), Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, Art. 21 DSGVO.

 

(2) Sie haben zudem nach Art. 22 DSGVO das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung

  • nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen als betroffene Person und uns als Verantwortlicher erforderlich ist,
  • aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen wir als Verantwortlicher unterliegen, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen als betroffene Person enthalten oder
  • mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

 

(3) Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt, haben Sie nach Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat, in dem Sie sich aufhalten, oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

VI. Ihre Widerrufs- und Widerspruchsrechte

Ihr Widerrufsrecht bei Einwilligungen
Sie haben das Recht, eine auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verarbeitung berührt. Wenn die Einwilligung widerrufen wird, stellen wir die entsprechende Datenverarbeitung ein.

Ihr Widerspruchsrecht bei berechtigten Interessen
Sie haben nach Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erhoben werden, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

VII. Datenerhebung bei rein informatorischer Nutzung

(1) Sie können unsere Website besuchen, ohne dass Sie Angaben zu Ihrer Person machen müssen. Bei einer bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich auf unserer Website lediglich umsehen, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser automatisch an unseren Server übermittelt und in Protokolldaten (Server-Logfiles) speichert. Durch Anonymisierung der IP-Adresse wird der Personenbezug reduziert.
Folgende Daten werden erhoben:

  • IP-Adresse (anonymisiert)
  • Datum/Zeitstempel
  • Anfrage des Clients
  • Dateiname/-pfad
  • Serverantwort
  • Übertragene Datenmenge
  • HTTP-Referer (über welchen Link/Seite stammt die Anfrage )
  • Informationen zum Client, z. B. Browser/Betriebssystem
  • Aufgerufene Domain

 

(2) Die Speicherung der Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten.

(3) Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO in dem berechtigten Interesse an der Erreichung der vorgenannten Zwecke.

(4) Die gespeicherten Logfiles löschen wir nach 30 Tagen. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist nur möglich, wenn verdächtige Vorgänge eine längere Aufbewahrung erforderlich machen. In diesen Fällen werden die Logfiles nach Aufklärung der Vorfälle gelöscht.

(5) Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Seite zwingend erforderlich.

 

IX. Kontaktaufnahme per E-Mail

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen in der E-Mail freiwillig mitgeteilten personenbezogenen Daten von uns zu dem Zweck gespeichert, Ihre Anfrage zu beantworten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, wenn Ziel der Kontaktaufnahme ein Vertragsabschluss ist, und lit. f DSGVO mit dem berechtigten Interesse, Kontakt zu Ihnen aufzunehmen. Die in diesem Zusammenhang anfallenden personenbezogenen Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, die Korrespondenz eindeutig beendet ist oder wir schränken die Verarbeitung ein, sofern gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Geschäftskorrespondenz hat eine Aufbewahrungsfrist von 6 Jahren (§ 147 AO, § 256 HGB).

X. Bewerbungen für Stellenanzeigen auf unserer Website

(1) Wenn Sie sich bei uns per E-Mail oder postalisch bewerben, verarbeiten wir die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten (z.B. Name, Vorname, Adressdaten, Kommunikationsdaten, Geburtsdaten, Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationen, Antworten auf Fragen sowie ggf. die im Rahmen des Auswahlprozesses mit Ihnen geführte Korrespondenz) im Rahmen unseres Bewerberauswahlverfahrens, um beurteilen zu können, ob Sie die berufliche Eignung und Befähigung sowie fachliche Leistung für die Stelle besitzen, für die sie sich bewerben. Die Rechtsgrundlage hierfür ergibt sich aus § 26 Abs. 1 BDSG i.V.m. Art. 88 DSGVO, für die Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen aus § 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

(2) Alle Informationen zum Umgang mit Ihren Bewerberdaten finden Sie ausführlich und übersichtlich zusammengefasst in unseren Informationen zum Datenschutz für Bewerber.

XI. Social Media Links

(1) Auf unserer Website haben Sie die Möglichkeit, unseren Webauftritt auf den Social Media-Plattformen LinkedIn und Xing zu besuchen oder über Ihren Account zu teilen. Den Anbieter der Social Media-Plattform erkennen Sie über das Logo.
Hinter den Social Media-Logos stehen lediglich Links. Das bedeutet, dass beim Besuch unserer Website keine personenbezogenen Daten von Ihnen automatisch an die Sozialen Netzwerke übertragen werden. Bei einem Klick auf eines der Logos wird die jeweilige Seite in einem neuen Tab geöffnet und Sie werden zum jeweiligen Sozialen Netzwerk weitergeleitet.

(2) Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch das Soziale Netzwerk erhalten Sie in den im Folgenden mitgeteilten Informationen zum Datenschutz dieser Anbieter. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre.